Geschichte und Philosophie der Cloud-Kanzleisoftware Legalvisio

Über uns

Entstehungsgeschichte

Die Legalvisio GmbH wurde 2016 in Kooperation der Kölner Kanzlei Wilde Beuger Solmecke (WBS) und der HW Partners AG gegründet. Die HW Partners AG etablierte sich mit Scopevisio als eines der ersten Cloud-Unternehmenssoftware am Markt. Gelenkt von Christian Solmecke entwickelte WBS eine eigene Kanzlei-Software, die über die Jahre mehr Prozesse der Kanzlei digitalisierte. Damit verbindet Legalvisio das Cloud-Software-Wissen der HW Partners AG und die Kanzleimanagement-Software der Kanzlei Wilde Beuger Solmecke.

Von der ersten Idee zur Cloudsoftware

Die Anwälte im Fokus

Legalvisio hat das Ziel die Arbeit des Anwalts und die Kanzlei zu digitalisieren. Dabei wird die Lösung nicht am Reißbrett entworfen, sondern basiert auf der Erfahrung der Anwälte und Entwickler, die das Team bilden. Zusätzlich setzen wir in der Entwicklung auf das Feedback unserer Kunden und geben hier die Möglichkeit Legalvisio mitzugestalten. Wir entwickeln Legalvisio ständig weiter, damit es sich nahtlos in die Arbeitsweise des Anwalts einfügt. Das bedeutet es für uns die Anwälte im Fokus zu haben.

Dabei verstehen wir uns nicht nur als Software-Entwickler, sondern auch als Partner bei der Digitalisierung Ihrer Kanzlei. Uns ist nicht nur wichtig Ihnen eine Software anzubieten, sondern auch sicherzustellen, dass Sie alles Wissen und Unterstützung erhalten, um Legalvisio in Ihrer Kanzlei einzusetzen.

Pressestimmen